Foto: Einsatzkraft vor Krankenwagen Foto: A. Zelck / DRK e.V.
SanitätsdiensteHelfer vor Ort

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement & Bevölkerungsschutz
  3. Sanitätsdienste

Sanitätsdienste

Ansprechpartner

Herr
Lars Kreie
Kreisbereitschaftsleiter
Am Eschweg 3, 49565 Bramsche
Tel.: (0 54 61) 7039755
Mobil: (01 73) 7 085032
Fax: (0 54 61) 7039760
E-Mail: LarsKreie(at)drkosnabrueck.de

Herr
Peter Marx
stellv. Kreisbereitschaftsleiter
Rossinistrasse 13, 49565 Bramsche
Tel.: (05461) 2064
E-Mail: petermarx(at)drkosnabrueck.de

Warum Sanitätsdienst?
Auf Veranstaltungen aller Art treffen viele Menschen aufeinander. Je nach Veranstaltungsart, Menge der Besucher und äußeren Einflüssen, ist die Anzahl eines potentiellen Notfallpatienten pro Besucher durchaus hoch.
Der Sanitätsdienst schließt die Lücke zwischen Ersthelfer und Rettungsdienst lückenlos. Sofort vor Ort und ausgerüstet mit professionellem Gerät kann jeder medizinische Notfall adäquat bis zum Eintreffen eines Notarztes versorgt werden.
Das Vorhandensein eines Sanitätsdienstes hat nicht nur so manchem Menschen das Leben gerettet, sondern wirft auch ein positives Licht auf den Veranstalter.

 

Rechtliche Vorschriften
Es gibt lediglich für Reitsport- und Motorsportveranstaltungen rechtliche Vorschriften. Bei allen anderen Veranstaltungen liegt es immer im Ermessen des Veranstalters, ob ein Sanitätsdienst gewünscht wird oder nicht.

Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit bei Veranstaltungen

Veranstaltungen, insbesondere Großveranstaltungen sind durch die Konzentration vieler Menschen auf engem Raum oder durch die Eigenart der Veranstaltung (z.B. Motorsportveranstaltungen) mit besonderen Gefahren verbunden und in der Regel anzeige- oder genehmigungspflichtig. Als Rechtsgrundlage kommen vor allem folgende Vorschriften in Betracht:

§ 15 Abs. 1 Versammlungsgesetz für öffentliche Veranstaltungen unter freiem Himmel § 29 StVO für öffentliche Rennveranstaltungen

§ 24 Luftverkehrsgesetz für öffentliche Luftveranstaltungen

§ 60 b Gewerbeordnung bei Volksfesten

§ 14 Ordnungsbehördengesetz zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung

</dir> </dir>

Mit der Anzeige- und Genehmigungspflicht werden die zuständigen Behörden zur Prüfung veranlaßt, ob die Durchführung der beabsichtigten Veranstaltung Gefahren für die öffentliche Sicherheit, insbesondere für die Unversehrtheit von Leben, Gesundheit oder Sachgütern der Allgemeinheit, erwarten läßt. Ausgehend vom Erkenntnisstand, der sich vor der Veranstaltung gewinnen läßt, hat die Behörde nach einer Gefährdungsanalyse zu entscheiden, ob eine Veranstaltung genehmigt werden kann und ggf. unter welchen Auflagen.


Wann sollte ein Sanitätsdienst vor Ort sein?

Außerhalb der rechtlichen Vorschriften, ist es durchaus sinnvoll, bei manchen Veranstaltungen auf den professionellen Sanitätsdienst des DRK zurückzugreifen. Je nach Art der Veranstaltung können Schadensfälle auftreten. Bei gewissen Witterungen haben gerade ältere Besucher Kreislaufprobleme. Durch das Aufeinandertreffen von vielen Menschen werden Unfälle wahrscheinlicher...
Es gibt noch viele weitere Gründe, die das Bestellen eines Sanitätsdienstes für Ihre Veranstaltung sinnvoll machen.


Was leistet das DRK?
Wir betreuen ihre Besucher, Mitarbeiter und jeden anderen professionell mit einer Vielzahl bewährter Geräte. Ein Großteil unserer Einsatzkräfte bringt Erfahrungen aus dem Rettungsdienst mit. Je nach Art der Veranstaltung können wir mehrere Fahrzeuge zur Verfügung stellen. Durch eine angenehme und auffallende Einsatzbekleidung sind wir jederzeit zu Erkennen. Bei Großveranstaltungen bieten wir drahtlose Kommunikationsmittel zur Verständigung der Einsatzkräfte.


Wie teuer ist das alles?

Verhältnismäßig günstig! Sie zahlen pro bestelltem Fahrzeug. Pro Fahrzeug sind mindestens 2 Sanitäter erforderlich.
Von diesen Kosten unterhalten wir unsere Fahrzeuge und kaufen Ausrüstung nach. Selbst bei großen Schadensfällen werden keine Mehrkosten entstehen!
Fordern Sie unsere aktuellen Preise an.

Wo bestelle ich einen Sanitätsdienst?
Bei unserem Ansprechpartner oben rechts im Kontaktfeld.

Hinweis:
Unsere Fahrzeuge und Helfer befinden sich Rund um die Uhr in Bereitschaft für Einsätze der Schnelleinsatzgruppe (SEG). Sollte während Ihrer Veranstaltung ein Einsatzalarm erfolgen, werden unsere Einsatzkräfte (nicht zwingend alle) abgezogen, um in den Dienst der SEG zu treten. Sobald es möglich ist, wird ihnen selbstverständlich Ersatz gestellt bzw. die Sanitäter kehren zu ihrer Veranstaltung zurück.
Bitte haben Sie in solchen seltenen Fällen Verständnis und unterbrechen Sie ihre Veranstaltung:
An anderer Stelle ist eventuell das Leben eines Menschen in Gefahr!